Wieder zu dritt machten wir uns auf den Weg nach Ferrara. Die ersten 13 km führten bei glühender Hitze auf dem hohen Deich entlang des Pos. Nach 22 km erreichten wir unser Hostel, in dem auch Sieglinde und Hans-Peter wieder nächtigten. Wir schauten uns ein wenig die Stadt an, die ein UNESCO Weltkulturerbe ist. Später aßen wir zusammen mit Hermann die ersten Spaghetti mit Pesto seines Lebens. Er war begeistert! Den Abend ließen wir noch einmal zu fünft bei einem Wein ausklingen, da Jonathans und mein Weg sich am nächsten Tag von den anderen trennen wird. Es war sehr schön die drei kennengelernt zu haben und vielleicht sieht man sich ja in Rom wieder...

pilgern nach rom_04  08 16_Bild 01
pilgern nach rom_04  08 16_Bild 02
pilgern nach rom_04  08 16_Bild 03

Das Castello in Ferrara

pilgern nach rom_04  08 16_Bild 04
pilgern nach rom_04  08 16_Bild 05
pilgern nach rom_04  08 16_Bild 06

Auf nach Rom, dort entlang....

..... ich überlege noch .....

pilgern nach rom_04  08 16_Bild 02a

Pilgerfüße ***

*** dies ist ein Beitrag des Webmasters

Kleiner Talk mit den Italienern. Viel verstanden hat hier niemand, nett wars trotzdem :)